Verbrauchsmaterialien für die t:slim Insulinpumpe

 

Spezielle Infusionssets zur t:slim X2 Insulinpumpe sichern eine optimale Therapie.

Unterschiedliches Kanülenmaterial, Grössen, Längen, Einführwinkel und -hilfen decken die verschiedensten Bedürfnisse in den unterschiedlichen Lebensbereichen ab. Der patentierte t:lock Anschluss optimiert den Befüllvorgang und sorgt für eine sichere Insulinabgabe.

Produktübersicht

t:slim X2™ Reservoir

Das spezielle Reservoir für die t:slim X2 Insulinpumpe ermöglicht mit der Micro-Delivery™ kleinste Abgabemengen (bis 0.001 E) und verhindert unkontrollierte Insulinabgabe bei Druckveränderungen. Das Reservoirvolumen ist 3ml bzw. 300 Einheiten.

t:slim X2 Infusionsset

Autosoft™ 90 Infusionsset

Das all-in-one Infusionsset mit der 90° Soft-Kanüle ist in drei verschiedenen Farben erhältlich. Es hat eine integrierte automatische Einführhilfe und der Infusionsschlauch an der Kanüle ist abkoppelbar.

Autosoft™ 30 Infusionsset

Das all-in-one Infusionsset mit der 30° Soft-Kanüle hat eine integrierte Einführhilfe und der Infusionsschlauch an der Kanüle ist abkoppelbar. Es wird für Kinder, aktive Personen und schlanke Erwachsene bevorzugt.

VariSoft™ Infusionsset

Die 20–45° Soft-Kanüle ermöglicht es dem Anwender seinen optimalen Einführwinkel selbst zu wählen. Durch das flache Profil ist die Soft-Kanüle diskret im Tragen.

TruSteel™ Infusionsset

Die feine 90° Stahlkanüle mit flache Profil sorgt für ein einfaches und schmerzfreies Einführen mit hohem Tragekomfort. Es wird für Personen mit Teflonallergie und solche, die Stahlnadeln bevorzugen, empfohlen.

t:lock™ Anschluss

  • reduziert die Zeit zum Befüllen des Infusionssets um 30 Sekunden
  • senkt den Insulinbedarf zum Befüllen des Infusionssets um 4.4 Einheiten

Infusionssets mit t:lock Anschluss sind nur mit dem t:slim Reservoir mit t:lock Schlauchanschluss kompatibel.

t:case™ Pumpenhülle

Die t:case Pumpenhülle ist eine Kunststoffgehäuse mit Edelstahlclip, das die Flexibilität bietet, das Gehäuse vertikal, horizontal oder auch ganz ohne Clip zu tragen. Die Pumpenhülle ist in verschiedenen Farben erhältlich.

Produktekatalog Verbrauchsmaterial & Zubehör

Informiert mit unserem Newsletter

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Mit der Anmeldung für den Newsletter erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sleep&Health Ihre personenbezogenen Daten bearbeitet, um Sie mit aktuellen Informationen bezüglich unserer Produkte und Dienstleistungen zu versorgen. Weitere Einzelheiten zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch Sleep&Health finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jetzt Infos bekommen

Wichtige technische Daten
PUMPENSPEZIFIKATIONEN
Grösse 7.95 x 5.08 x 1.52 cm (BxHxT)
Gewicht (mit allen Einwegmaterialien) 112 g (inkl. Reservoir)
Produktvarianten mmol/l
Insulinkonzentration U 100 (Humalog®; NovoRapid®)
Reservoirgrösse 3 ml / 300 Einheiten
Füllvolumen Reservoir max. 300 Einheiten (3 ml)
mind. 50 Einheiten für die Insulinabgabe + Füllvolumen Infusionsset
Verwendungsdauer Reservoir abhängig vom verwendeten Insulin 48 (Humalog®) oder 72 Stunden (NovoRapid®)
Bedienfeld Farbiges Touchscreen Display aus bruchsicherem Glas; Grösse: 6.08 cm (diagonal)
Akku Integrierter Lithium-Polymer-Akku: 380 mAh
Akkukapazität (bei Basalrate 2E/h) bis zu 7 Tage ohne rtCGM-Kopplung, bis zu 4 Tage mit rtCGM
Pumpentechnologien Micro-Delivery™ Technologie, Basal-IQ™ Technologie
Datenspeicher Verlaufsspeicher mind. 90 Tage
bei vollständig entladenem Systemakku mind. 30 Tage
Betriebsbedingungen Temperatur: 5 °C bis 37 °C
Feuchtigkeit: 20% bis 90% relative Luftfeuchte, nicht kondensierend
Lagerungsbedingungen Temperatur: -20 °C bis 60 °C
Feuchtigkeit: 20 % bis 90 % relative Luftfeuchte, nicht kondensierend
Luftdruck -369 m bis 3.048 m
Maximaler generierter Infusionsdruck / Grenzwert für Okklusionsalarm 30 PSI
IP-Schutzklasse IPX7 (max. 30 Minuten bis zu 1 m Tiefe)
Abgabegenauigkeit ± 5 % bei allen Basalratenabgaben und Bolusvolumina
INSULINABGABE
Abgabeprofile 6 persönliche Profile (Basal und Bolus)
Zeitsegmente 16 pro Abgabeprofil
Segmenteinstellungen Basalrate, Korrekturfaktor, Insulin-Kohlenhydrat-Verhältnis, BZ-Zielwert
Boluseinstellungen/ Profil Insulinwirkdauer, maximaler Bolus;
Eingabe Kohlenhydrate /Insulineinheiten
Basalrate 0.001 bei programmierten Raten gleich oder grösser als 0.1 Einheiten/Std
Korrekturfaktor 0.1 bis 1:33.3 mmol/l (in Schritten von 0.1 mmol/l)
Insulin-Kohlenhydrat-Verhältnis 1 Einheit Insulin pro x Gramm Kohlenhydrate; 1:1 bis 1:300
(kann unter 10 in 0.1-Schritten eingestellt werden)
Zielbereich 3.9 bis 13.9 mmol/l in Schritten von 0.1 mmol/l
temporäre Basalrate 15 Minuten bis 72 Stunden in 1-Minuten-Schritten;
0–250 % der aktuellen Basalrate
Boluskonfiguration Abgabe basierend auf Kohlenhydrateingabe (in Gramm) oder Insulineingabe (in Einheiten). Der Kohlenhydratbereich liegt bei 1 bis 999 g, der Insulinbereich bei 0.05 bis 25 Einheiten
Boluseingabe Kohlenhydratbereich: 1–999 g,
Insulineingabebereich: 0.05–25 Einheiten, in 0.01 Einheiten
Bolusarten Mahlzeitenbolus, Korrekturbolus, Sofortbolus, verlängerter Bolus
Bolusrechner Integrierter Bolusrechner
Insulinwirkdauer 2 bis 8 Stunden, in 1-Minuten-Schritten (Standard: 5 Stunden)
verlängerter Bolus Max. Zeitraum 8 Stunden;
Eingabe in %, Jetzt-Anteil mind. 0.05 Einheiten;
Korrekturbolus im Jetzt-Anteil
Sofortbolus-Funktion Einheiten: 0.5 / 1 / 2 / 5 Einheiten;
Kohlenhydrate: 2, 5, 10, 15 Gramm
Maximale Bolusgrösse 25 Einheiten
Bolusdauer bei 25 Einheiten: üblich 8 Minuten 26 Sekunden

bei 2.5 Einheiten: üblich 1 Minuten 45 Sekunden

Bolusvolumen nach Okklusion < 3 Einheiten (bei Basalrate 2 E/h, Länge Infusionsschlauch 110 cm)
rtCGM
Kompatibles rtCGM Dexcom G6® System
Anzeige der rtCGM Werte Aktueller rtCGM Wert, Echtzeit-Trenddiagramm
Trendpfeil zu Richtung und Geschwindigkeit der Glukoseänderung
in den letzten 15–20 Minuten
Anzeigebereich 2.2 mmol/l – 22.2 mmol/l
Ansicht Trenddiagramm 1, 3, 6, 12, 24 Stunden
Kalibrierung Keine Kalibrierung notwendig
Verantwortungsvoller Umgang
Auch bei fortschrittlichen Systemen wie der t:slim X2 Insulinpumpe mit Control-IQ Technologie von Tandem Diabetes Care sind Sie immer noch für das aktive Management Ihres Diabetes verantwortlich. Die Control-IQ Technologie verhindert nicht alle hohen und niedrigen Blutzuckerereignisse. Das System soll helfen, die Blutzuckerschwankungen zu reduzieren, aber es erfordert Ihre genaue Eingabe von Informationen, wie z. B. Mahlzeiten und Schlaf- oder Bewegungszeiten. Die Control-IQ Technologie funktioniert nur dann wie vorgesehen, wenn Sie alle Systemkomponenten, einschliesslich Ihres rtCGM, der Infusionssets und der Pumpenkartuschen, vorschriftsmässig verwenden. Wichtig ist, dass das System Ihre Insulindosierung nicht anpassen kann, wenn die Pumpe keine rtCGM-Messwerte empfängt. Da es Situationen und Notfälle gibt, die das System möglicherweise nicht erkennen oder angehen kann, achten Sie immer auf Ihre Symptome und behandeln Sie entsprechend den Empfehlungen Ihres medizinischen Fachpersonals.